Anreise

Machu Picchu Travel

Machu Picchu Travel – Anreise und Machu Picchu Reisezeit

Wer Machu Picchu Travel in seiner vollen Pracht bewundern möchte, der sollte früh eintreffen und zwar bevor Touristen vor Ort sind. Um eine frühzeitige Ankunft in dem schwer zugänglichen Gebiet ermöglichen zu können, sollte man bereits am Vortag in Aguas Calientes ankommen. Auch die Machu Picchu Reisezeit  und damit verbundenes Wetter Machu Picchu sollte wohl überlegt sein.

Es gibt grundsätzlich drei Anreisemöglichkeiten: 1.) Der Inka Trail für sportliche, bzw. Trekking begeisterte (unterschiedliche Tourenlängen möglich). 2.) Die Zuganfahrt mit der peruanischen Südbahn (Ferrocarril del Sur) von Poroy, Cusco direkt in 3h nach Aguas Calientes. Der Zug fährt morgens um 7 Uhr ab und nachmittags um kurz nach 15 Uhr zurück (Angaben vor Ort prüfen, bzw. perurail.com). 3.) Die günstigeren Varianten, Busanreisen von Cusco nach Ollantaytambo (combi Bus) oder Santa Teresa. Der Ort  Ollantaytambo, im Volksmunde Ollanta (bis Juli 2016 amtierender Präsident) genannt, ist ein wunderschöner Ort der auch eine Reise wert ist. Mehr zum Ort Ollanta hier. Machu Picchu Travel über Santa Teresa beinhaltet eine Fahrt in einem kleinen öffentlichen Bus (combi, collectivo). Bei den Busanreisen werden trotz allem die letzten Strecken mit dem Zug bewältigt. Bei dem Kauf der Zugtickets sollte außerdem immer Hin- und Rückfahrt direkt gekauft werden, um nicht in Aguas Calientes fest zu sitzen. Zudem sollte man bei Reisen in abgeschiedene Orte immer schon davor für genügend Wechselgeld sorgen. Jetzt Reiseset in attraktiver Nylontasche für Vielflieger inkl. Reisewecker, 2 Zahlenschlössern, Schlafbrille, Ohrstöpsel und Nackenkissen bei Amazon für nur 16,90 € kaufen

Machu Picchu Travel

Den kleinen Ort Aguas Calientes mit etwa 2.000 Einwohnern erreicht man nur über eine Bahnlinie, die zwischen Cusco und Aguas Calientes pendelt. Der Name des kleinen Dorfes am Fuße von Machu Picchu Travel stammt von Thermalquellen oberhalb des Ortes.

Selbst die Anreise ist eine überwältigende Attraktion. Von Cusco, Peru geht es in das nahegelegene Urubambatal (Valle Sagrado). Nach dem weiten Tal, umgeben von riesigen Bergen wird es hinter dem Dorf Ollantaytambo immer enger und die wilde Natur am Urubamba begeistert, bis man schließlich von Steilwänden aus Fels und Nebelwald umgeben ist. In Aguas Calientes ist für Touristen Endstation und es sind nur noch 8 km zur Inka Stadt. Das letzte Stück, von Serpentinen geprägt, muss mit dem Bus oder zu Fuß überwunden werden.

Wann ist die beste Reisezeit für einen Besuch der Inka Stadt? April bis November

Beste Reisezeit Machu PicchuHauptkriterium und somit ausschlaggebend für die Planung ist allerdings das Wetter Machu Picchu. Die Inka Stadt kann das ganze Jahr besucht werden, in den Monaten Dezember bis März ist Regenzeit und mit einer Regenwahrscheinlichkeit von 80% – 90% nicht gerade optimal, nicht nur auf dem eigentlichen Machu Picchu Travel, sondern auch in Betracht auf die Anreise, welche in dieser Zeit Gefahren und Verzögerungen mit sich bringen kann. Auch die Hauptschulferien und Ostern befinden sich in dieser Periode und sollten auch aus diesem Grund vermieden werden. Des weiteren ist das Sonnenfest Inti Raymi ab dem 20. Juni und die Zeit um den Nationalfeiertag am 27. Juli. Die beste Reisezeit für Machu Picchu ist somit zwischen April und November. Die beste Machu Picchu Reisezeit ist wie bereits erwähnt vor und nach den großen Touristenströmen, die sich zwischen 10Uhr und 14Uhr einfinden.

Das Wetter kann im allgemeinen mit feucht-warm beschrieben werden. Da Machu Picchu mit nur 2.450m über dem Meeresspiegel liegt, sind nachts keine Temperaturen unter 0 Grad zu erwarten. Man sollte aber trotzdem für alle Fälle ausgerüstet sein. Hier erfahren Sie mehr über das Wetter und Klima in Peru.